Was soll ich nur schenken?

Die Frage kommt immer auf. Ob zu einem Geburtstag, Jahrestag oder zu solch einmaligen Feierlichkeiten wie einer Hochzeit.
Auch der zu Beschenkende steht unter dem Druck sich eine Wunschliste zu erstellen, wägt dabei viele Eventualitäten ab und lässt diese Entscheidung dann durch die Blume hinweg den Beschenkenden zukommen.

Da sind wir natürlich auch keine Ausnahme und wollen das ganze mit einem kleinen Vers unter die Leute bringen.

DialektHochdeutsch
Einlad'n möcht'n mia Eich heit
zu uns'rer groß'n Feierlichkeit
A ganze Zeit is scho verflog'n
seit mia zwoa san zammazog'n
Desweg'n hama scho fast ois beinand,
Teller und Töpf, sogar Buidl für d'Wand
Drum liabe Gäst' deard's dro denga,
wenn Ihr woit's a Kloanigkeit schenga
A Kuvert mit a biß'l wos drin,
macht uns vui Freid und hot an Sinn.
Seid's bitt'schön net bös, wenn mia des sog'n,
Ihr braucht's dafür a net schwer trog'n.
Einladen möchten wir Euch heut
zu unseren großen Feierlichkeit
Eine ganze Zeit ist schon verflogen
seitdem wir sind zusammengezogen
Deswegen haben wir schon fast alles beisammen,
Teller und Töpfe, sogar Bilder für die Wand
Drum liebe Gäste tut dran denken,
wenn Ihr wollt eine Kleinigkeit schenken
Ein Kuvert mit ein bisschen was drin,
macht uns viel Freude und hat einen Sinn.
Seid bitteschön nicht böse, wenn wir das sagen,
Ihr braucht dafür auch nicht so schwer tragen.

Wir hoffe Euch damit die Entscheidung für ein Geschenk etwas leichter gemacht zu haben und wünschen Euch viel Spaß beim Einpacken.